Seelsorge

»Ich bräuchte mal ein offenes Ohr!«

  • Eine besondere Situation in Ihrem Leben?
  • Ein Problem, für das Sie allein keine Lösung finden?
  • Eine wichtige Frage, die Sie mit einem "neutralen Gegenüber" klären möchten?

All das kann ein Grund sein, das Gespräch mit einem Seelsorger zu führen. Die Gespräche unterliegen dem Seelsorge-/Beichtgeheimnis, das heißt, was Sie besprechen, dringt unter keinen Umständen nach außen.

 

Persönliches Gespräch - oder Telefon (anonym)?

Zu einem Seelsorgegespräch sind Sie immer herzlich willkommen. Es gibt generell zwei Möglichkeiten:

1) Persönliches Seelsorgegespräch

Kommen Sie gerne persönlich vorbei. Vereinbaren Sie hierzu bestenfalls vorab einen Termin mit einem unserer drei Pfarrer*innen:

Pfr. Markus Rhinow (Tel. 93 99 82-60)
Pfrin Christine Untch (Tel. 93 99 82-80)
Pfarrer Fabian Ludwig (Tel. 93 99 82-85)

Markus Rhinow    Christine Untch    Fabian Ludwig

2) Telefon-Seelsorge (anonym)

Vielleicht fällt es Ihnen aber schwer und Sie möchten lieber anonym per Telefon mit einem Außenstehenden reden: Sie können Sie sich jederzeit an die Evangelische Telefonseelsorge wenden. Dort stehen Ihnen kompetente Ansprechpartner*innen rund um die Uhr zur Verfügung. Die Anrufe sind gebührenfrei und anonym.

Hotline der Ev. Telefonseelsorge: 0800/1 11 01 11.